Conny_vom_Schwalbenhaus (mit Bestellmöglichkeiten)

Du bist auf der Seite:

gott-hilft.ch

Cornelia Studer

Cornelia Studer

Cornelia - a.k.a "Conny vom Schwalbenhaus" verbrachte die Hälfte Ihrer Jugend in einem Gott hilft - Heim.

Sie war acht Jahre im Kinderheim in Zizers verdingt.

Ihre Erlebnisse und Erinnerungen hat Sie in einem Büchlein festgehalten.

Die nochmalige Auseinandersetzung mit den Damaligen Vorkommnissen ist sowohl Auf,- wie auch Verarbeitung des Erlebten und Geschehenen.

Die Lesung fand vor ca. 30 Personen statt. Das Radio (Radio Munot),

wie auch die Presse (Schaffhauser Nachrichten) berichten darüber.

Gezeichnet fürs Leben -

Berichte der Opfer über Misshandlungen

 

Zusammengetragen und Geschrieben

von Michael Handel

© Michael Handel www.kinderohnerechte.ch

 
 
 
 
 

BESTELLUNG

 

Das Booklet Wir kamen vom Regen in die Traufe

von Conny vom Schwalbenhaus

(120 S. A5) CHF 10.00

 

Die Brochure Gezeichnet fürs Leben

Berichte der Opfer über Misshandlungen

von Michael Handel

(66 S. A5) CHF 3.00

 

können hier Bestellt werden:

Je ein Exemplar inklusive Porto (312g, A-Post CHF 2.00) CHF 15.00

Jedes Büchlein ist auch einzeln erhältlich, Porto entsprechend Midibrief CHF 1.30.

 

Auslandlieferungen zum aktuellen € - Kurs mit entsprechenden Versandkosten.

Wer das Booklet nicht kaufen darf (es ist keine Sünde),

wer das Booklet nicht kaufen kann (finde das Geld nicht),

wer das Booklet nicht kaufen will (leider kein Platz),

verschiedene Bibliotheken haben das Booklet zur Ausleihe in ihren Bestand aufgenommen.

(Liste nicht vollständig, erkundige Dich in Deiner Bibliothek)

Chur, 25.01.2018 / 19:00 Uhr

Cornelia Studer, Lisa Brönnimann:

Verdingt und Verachtet —

Staatsarchiv des Kantons Graubünden, Karlihofplatz,

CH - 7001 Chur

 

Cornelia Studer (die Hälfte ihrer Jugendzeit nach Zizers verdingt),

Poldi Reber "musste im Alter von 4 Jahren in's Waisenhaus nach x. versorgt werden" (zit.)

Lisa Brönnimann (verdingt und verachtet)

 

Opfer Fürsorgerischer Zwangsmassnahmen:

Zwei Schicksale, verschiedene Orte, viele Parallelen

Cornelia Studer und Lisa Brönnimann

informieren als Betroffene (Eintritt frei, Kollekte)

 

Ermöglicht durch:

Opferhilfe Graubünden

Agid a victimas dal Grischun

Aiuto alle vittime dei Grigioni

Dr. phil. Gian Beeli, Leiter Beratungsstelle

Klostergasse 5, 7000 Chur

St.Gallen, 21.03.2018 / 19:00 Uhr

Cornelia Studer

Kinder ohne Rechte — Die Geschichte einer Heimplatzierung

Raum für Literatur, St.Leonhardstrasse 40, Hauptpost

CH - 9000 St.Gallen

 

Cornelia Studer (die Hälfte ihrer Jugendzeit nach Zizers verdingt)

Moderation: Pfr. Markus Sieber SH

(Eintritt frei, Kollekte)

 

Ermöglicht durch:

Kantonsbibliothek Vadiana

Notkerstrasse 22

CH-9000 St.Gallen

 

BHouse. Copyright @ All Rights Reserved.

BANK